Achtung

Update 29.04.2022

Durchführung der praktischen Abschlussprüfung Sommer 2022

Praktische Abschlussprüfung 2022 in Dortmund Eving

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Auszubildende,

sehr geehrte Ausbilder*innen,

trotz der allgemeinen Lockerungen durch den Bund und die Länder, und den damit verbundenen Wegfall vieler Corona-Regeln in NRW, werden die praktischen Abschlussprüfungen im Ausbildungsberuf Fachangestellte/r für Bäderbetriebe in NRW weiterhin folgendermaßen stattfinden:

Die praktische Abschlussprüfung startet  am 27.06.2022 und endet am 14.07.2022 im Hallenbad Eving in Dortmund.

Die Maskenpflicht (medizinische OP-Maske oder FFP2-Standard) im Hallenbad bleibt, bis auf die Durchführung der Prüfungsleistungen bestehen.

Des Weiteren bleiben die 3G-Zugangsbeschränkungen bestehen!

Das heißt, die  Prüfungsteilnehmer/innen sind entweder geimpft, genesen oder getestet. Der Nachweis kann in Papierform oder digital erfolgen. Für den gültigen Nachweis sind die Prüfungsteilnehmer/innen selber verantwortlich, ohne diesen können diese NICHT an der Prüfung teilnehmen!!

Bitte beachten Sie und halten sich weiterhin eigenverantwortlich und solidarisch an die allgemeinen Infektions- und Hygieneregeln (AHA-Regeln)!

Die Prüflinge werden in kleinen Gruppen zu bestimmten Zeit-Slots eingeladen, um die Sicherheitsabstände zu wahren und Großgruppenbildung zu vermeiden.

Den genauen Zeitpunkt entnehmen Sie bitte Ihrer gesondert zugestellten  Einladung.

Des Weiteren werden die Gruppen verschiedenen Prüfungs-Stationen zugewiesen.

Eine Einweisung dazu erhalten Sie am Prüfungstag vor Ort.

100m Zeitschwimmen , 300m Kleiderschwimmen, 35m Streckentauchen auf Zeit, sowie 50m Wettkampftechnik werden, durch die Schwimmbahnen-Trennung mit Wettkampfleinen bedingt, automatisch mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.

Der Sprung aus 3m Höhe wird mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.

Die Kombi-Übung sowie das 50m Abschleppen werden mit einer Tauchpuppe-Torso (mit Wasser gefüllt) durchgeführt (Kopfschleppgriff oder Achselschleppgriff).

Die Bewertungspunkte zur Demonstration der Technik des Anlandbringens, des Ablegens  und der Befreiungsgriffe werden bei der Kombi-Übung ersatzlos gestrichen.

Bei der Demonstration der Seitenlage tragen beide Beteiligten eine korrekt sitzende Mund-Nasen-Bedeckung und Einmalhandschuhe (Empfehlung der BAGEH vom 07.05.2020)

Bei der HLW wird auf die Beatmung verzichtet, vielmehr wird sie nur angedeutet (Stellungnahme des Deutschen Rates für Wiederbelebung).

Gewertet werden der „Diagnostische Block“, die „Kompression“ und die „Frequenz“ im arithmetischen Mittel.

Sind aber jeweils die Teilergebnisse in den Blöcken “Einstieg”, “Kompressionen” und “Frequenz” ungenügend (< 30%) oder mindestens zwei Teilergebnisse aller Blöcke mangelhaft (30-49%), oder die Summe von 150 Punkten aus den drei Blöcken wurde nicht erreicht, ist die Prüfung nicht bestanden.

Im Fach 3a der Besucherbetreuung und Schwimmunterricht sind alle Themen mit Körperkontakt (wie z.B. Vermitteln der korrekten Technik beim Transportschwimmen) untersagt.

Das Fach 3a wird nur in Kleinstgruppen durchgeführt.

Die Animationseinheiten im Fach 3b werden ebenfalls nur in Kleinstgruppen sowie dem notwendigen Abstand durchgeführt.

Wichtig!

Sollten Sie am Corona-Virus erkrankt sein, oder unter behördlicher Quarantäne stehen, setzen Sie sich bitte schnellstmöglich mit den Ansprechpartnern der Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 48, in Verbindung:

https://bzduesseldorf.schulsport-nrw.de/ausbildung-zum-fachangestellten-fuer-baederbetriebe/ansprechpartner-innen/

Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg!


Update 22.2.2022

Praktische Zwischenprüfung Fachangestellte/r für Bäderbetriebe vom 07.03. bis 11.03.2022 im Hallenbad Eving in Dortmund

Trotz der vom Land geplanten Lockerung bzgl. Kontakt- und Zugangsbeschränkungen werden Angebote und Veranstaltungen der beruflichen oder berufsbezogenen Bildung weiterhin immer noch nur von immunisierten oder getesteten Personen (3G-Regel) in Anspruch, besucht oder als Teilnehmer ausgeübt werden können. Das heißt, die  Prüfungsteilnehmer/innen sind entweder geimpft, genesen oder getestet. Der Nachweis kann in Papierform oder digital erfolgen. Für den gültigen Nachweis sind die Prüfungsteilnehmer/innen selber verantwortlich, ohne diesen können diese NICHT an der Prüfung teilnehmen!!

Für die Teilnahme an einer Prüfung ist daher

für Getestete ein Nachweis über ein negatives Testergebnis

(Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden),

für Genesene ein Nachweis über ein positives Testergebnis

(PCR, PoC mindestens 28 Tage und maximal 90 Tage nach positivem Test) oder

für vollständig geimpfte Personen ein Impfnachweis

(mindestens 14 Tage nach der letzten Impfung)

zwingend notwendig.

Zusätzlich verpflichtend ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske, FFP2-Maske oder KN95-Standard). Die Maskenpflicht besteht bereits bei Betreten des Prüfungs-Gebäudes. Nur bei Ausübung der Prüfungsleistung kann die Maske abgenommen werden. Der Prüfungsleitung, sowie der verantwortlichen Person vor Ort (Badleitung) ist Folge zu leisten.

Wichtig!

Sollten Sie am Corona-Virus erkrankt sein, oder unter behördlicher Quarantäne stehen, setzen Sie sich bitte schnellstmöglich mit den Ansprechpartnern der Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 48, in Verbindung: https://bzduesseldorf.schulsport-nrw.de/baederbetriebe/fachangestellte/ansprechpartner/

Die Prüfung wird folgendermaßen stattfinden:

Die Prüflinge werden (wenn nötig!) in kleinen Gruppen zu bestimmten Zeit-Slots eingeladen, um die Sicherheitsabstände zu wahren und Großgruppenbildung zu vermeiden.

Den genauen Zeitpunkt entnehmen Sie bitte Ihrer gesondert zugestellten  Einladung.

Des Weiteren werden die Gruppen verschiedenen Prüfungs-Stationen zugewiesen.

Eine Einweisung dazu erhalten Sie am Prüfungstag vor Ort.

-100m Zeitschwimmen , 400m Schwimmen sowie das 30m Streckentauchen auf Zeit werden, durch die Schwimmbahnen-Trennung mit Wettkampfleinen bedingt, automatisch mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.

-Der Sprung aus 3m Höhe wird mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.

-Die Prüfungsleistung 50m Transportschwimmen wird ersatzlos gestrichen.

-Bei der HLW wird auf die Beatmung verzichtet, vielmehr wird sie nur angedeutet (Stellungnahme des Deutschen Rates für Wiederbelebung).

Gewertet werden der „Diagnostische Block“, die „Kompression“ und die „Frequenz“ im arithmetischen Mittel.

Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg!


Update 24.1.2022

Aufgrund einer neuen Gesamtbewertung der aktuellen Lage hat die Landesregierung folgende Teststrategie an Schulen beschlossen:

Ab dem 10. Januar 2022 gelten die bekannten Testregelungen für alle Schülerinnen und Schüler unabhängig von ihrem Immunisierungsstatus. Das bedeutet, dass sowohl immunisierte (geimpfte und genesene) als auch nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler  bei schulischen und außerschulischen Veranstaltungen (wie z.B. Prüfungen) an den Testungen teilnehmen müssen.

  • 3 Abs. Satz 2 Nummer 5 (CoronaBetrVO):

Personen, für die eine Teilnahme an den Schultestungen nicht vorgesehen ist und die an einer Veranstaltung in den Schulgebäuden teilnehmen, müssen gemäß § 2 der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung über eine negative Testung verfügen, die bei einem Antigen-Schnelltest höchstens 24 Stunden und bei einem PCR-Test höchstens 48 Stunden zurückliegen darf.

Das heißt, die  Prüfungsteilnehmer/innen sind entweder geimpft und getestet, oder genesen und getestet, oder nur getestet.

Der Nachweis kann in Papierform oder digital erfolgen. Für den gültigen Nachweis sind die Prüfungsteilnehmer/innen selber verantwortlich.

Ohne einen Testnachweis können Prüflinge NICHT an der Prüfung teilnehmen!!

Aufgrund der momentan immer noch herrschenden Corona-Situation wird die schriftliche Zwischenprüfung am 09.02.2022 dezentral an allen Berufskollegs für die jeweilige Bezirksfachklassen stattfinden:

Regierungsbezirk Arnsberg am  Cuno-Berufskolleg I in Hagen

Regierungsbezirk Detmold am Carl-Severing-Berufskolleg in Bielefeld

Regierungsbezirk Düsseldorf am Franz-Jürgens-Berufskolleg in Düsseldorf

Regierungsbezirk Köln im Berufskolleg Humboldtstr. (Depandance Am Perlengraben) in Köln

und der Regierungsbezirk Münster am Hans-Böckler-Berufskolleg in Marl!

Zusätzlich verpflichtend ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske, FFP2-Maske oder KN95-Standard).

Die Maskenpflicht besteht bereits bei Betreten des Gebäudes. Der Schulleitung, sowie der verantwortlichen Person bei außerschulischer Nutzung ist Folge zu leisten

Für die Bereitschaft und die Bereitstellung der Räumlichkeiten sowie der Organisation, möchten wir den Berufskollegs äußersten Dank aussprechen!!

Wichtig!

Sollten Sie am Corona-Virus erkrankt sein, oder unter behördlicher Quarantäne stehen, setzen Sie sich bitte schnellstmöglich mit den Ansprechpartnern der Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 48, in Verbindung:

https://bzduesseldorf.schulsport-nrw.de/ausbildung-zum-fachangestellten-fuer-baederbetriebe/ansprechpartner-innen/

Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und gutes Gelingen!


Update 22.12.2021

Praktische Abschlussprüfung Fachangestellte/r für Bäderbetriebe vom 03.01. bis 07.01.2022 im Hallenbad Eving in Dortmund.

Nach § 4, Abs. 1, Satz 2 i.V. mit dem § 2 der CoronaSchVO NRW vom 17.12.2021 dürfen Angebote und Veranstaltungen der beruflichen oder berufsbezogenen Bildung nur noch von immunisierten oder getesteten Personen (3G-Regel) in Anspruch, besucht oder als Teilnehmer ausgeübt werden. Das heißt, die  Prüfungsteilnehmer/innen sind entweder geimpft, genesen oder getestet. Der Nachweis kann in Papierform oder digital erfolgen. Für den gültigen Nachweis sind die Prüfungsteilnehmer/innen selber verantwortlich, ohne diesen können diese NICHT an der Prüfung teilnehmen!!

Für die Teilnahme an einer Prüfung ist daher

  • für Getestete ein Nachweis über ein negatives Testergebnis
    (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden),
  • für Genesene ein Nachweis über ein positives Testergebnis
    (PCR, PoC mindestens 28 Tage und maximal 6 Monate nach positivem Test) oder
  • für vollständig geimpfte Personen ein Impfnachweis
    (mindestens 14 Tage nach Impfung)

zwingend notwendig.

Bei dem Testnachweis muss es sich um ein in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenes Testverfahren handeln:
Molekularbiologischen Tests („PCR-Test“) oder PoC-Antigen-Tests im Sinne des § 1 Absatz 1 Satz 3 der CoronavirusTestverordnung („Coronaschnelltest“). Das negative Ergebnis muss von einer in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenen Teststelle schriftlich oder digital bestätigt werden! Zusätzlich verpflichtend ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske, FFP2-Maske oder KN95-Standard). Die Maskenpflicht besteht bereits bei Betreten des Prüfungs-Gebäudes. Nur bei Ausübung der Prüfungsleistung kann die Maske abgenommen werden. Der Prüfungsleitung, sowie der verantwortlichen Person vor Ort (Badleitung) ist Folge zu leisten.

Wichtig!

Sollten Sie am Corona-Virus erkrankt sein, oder unter behördlicher Quarantäne stehen, setzen Sie sich bitte schnellstmöglich mit den Ansprechpartnern der Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 48, in Verbindung: https://bzduesseldorf.schulsport-nrw.de/baederbetriebe/fachangestellte/ansprechpartner/

Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg!

___________________________________________________________________________________

Mit sportlichen Grüßen

Michael Ullmann
(Ausbildungsberater)

Update 05.11.2021

Durchführung der praktischen Abschlussprüfung Winter 2021/2022
Praktische Abschlussprüfung 2021/2022 in Dortmund Eving

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Auszubildende,
sehr geehrte Ausbilder*innen,

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland steigt momentan wieder leicht an und liegt laut RKI bei 169,9 (Stand 05.11.2021). Aufgrund dessen, werden die praktischen Prüfungen weiterhin nach den durch Corona bedingten Regelungen des Bundes und des Landes NRW stattfinden:

Die praktische Abschlussprüfung startet  am 03.01.2022 und endet am 07.01.2022. Die Prüflinge werden in kleinen Gruppen zu bestimmten Zeit-Slots eingeladen, um die Sicherheitsabstände zu wahren und Großgruppenbildung zu vermeiden. Den genauen Zeitpunkt entnehmen Sie bitte Ihrer gesondert zugestellten  Einladung. Des Weiteren werden die Gruppen verschiedenen Prüfungs-Stationen zugewiesen.

Eine Einweisung dazu erhalten Sie am Prüfungstag vor Ort.

  • 100m Zeitschwimmen , 300m Kleiderschwimmen, 35m Streckentauchen auf Zeit, sowie 50m Wettkampftechnik werden, durch die Schwimmbahnen-Trennung mit Wettkampfleinen bedingt, automatisch mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.
  • Der Sprung aus 3m Höhe wird mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.
  • Die Kombi-Übung sowie das 50m Abschleppen werden mit einer Tauchpuppe-Torso (mit Wasser gefüllt) durchgeführt (Kopfschleppgriff oder Achselschleppgriff).
  • Die Bewertungspunkte zur Demonstration der Technik des Anlandbringens, des Ablegens  und der Befreiungsgriffe werden bei der Kombi-Übung ersatzlos gestrichen.
  • Bei der Demonstration der Seitenlage tragen beide Beteiligten eine korrekt sitzende Mund-Nasen-Bedeckung und Einmalhandschuhe (Empfehlung der BAGEH vom 07.05.2020).
  • Bei der HLW wird auf die Beatmung verzichtet, vielmehr wird sie nur angedeutet (Stellungnahme des Deutschen Rates für Wiederbelebung).
  • Gewertet werden der „Diagnostische Block“, die „Kompression“ und die „Frequenz“ im arithmetischen Mittel.
  • Sind aber jeweils die Teilergebnisse in den Blöcken “Einstieg”, “Kompressionen” und “Frequenz” ungenügend (< 30%) oder mindestens zwei Teilergebnisse aller Blöcke mangelhaft (30-49%), oder die Summe von 150 Punkten aus den drei Blöcken wurde nicht erreicht, ist die Prüfung nicht bestanden.
  • Im Fach 3a der Besucherbetreuung und Schwimmunterricht sind alle Themen mit Körperkontakt (wie z.B. Vermitteln der korrekten Technik beim Transportschwimmen) untersagt.
  • Das Fach 3a wird nur in Kleinstgruppen durchgeführt.
  • Die Animationseinheiten im Fach 3b werden ebenfalls nur in Kleinstgruppen sowie dem notwendigen Abstand durchgeführt.

Wichtig!

Sollten Sie am Corona-Virus erkrankt sein, oder unter behördlicher Quarantäne stehen, setzen Sie sich bitte schnellstmöglich mit den Ansprechpartnern der Bezirksregierung Düsseldorf, Dezernat 48, in Verbindung:

https://bzduesseldorf.schulsport-nrw.de/ausbildung-zum-fachangestellten-fuer-baederbetriebe/ansprechpartner-innen/

Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg!

Update 14.10.2021!!

Durchführung der schriftlichen Winter-Abschlussprüfung 2021/2022

Sehr geehrte Damen und Herren,
sehr geehrte Auszubildende,
sehr geehrte Ausbilder*innen,

Schriftliche Prüfung

Die schriftliche Abschlussprüfung wird am 03.+04.11.2021 unter den jeweils aktuell geltenden Bestimmungen der CoronaSchVo NRW in Verbindung mit der CoronaBetrVO NRW am Hans-Böckler-Berufskolleg in Marl stattfinden. Die noch aktuelle CoronaBetrVO NRW vom 13.08.2021, in der ab dem 08.10.2021 gültigen Fassung, regelt, zur Verringerung der Infektionsrisiken bei schulischer und außerschulischer Nutzung von Schulgebäuden, nach Maßgabe der §§ 1-3, die allgemeinen Infektions- und Hygieneregeln wie AHA-Regeln und Maskenpflicht.

Besondere Bedeutung findet der § 3. Hier ist im Absatz 1 geregelt, dass am Unterricht, sowie allen anderen schulischen und außerschulischen Nutzungen in Schulgebäuden nur immunisierte oder getestete Personen teilnehmen dürfen. Absatz 2 sagt aber, dass Schülerinnen und Schüler, die weder immunisiert noch getestet sind, an schulischen Nachprüfungen, Abschlussprüfungen und Berufsabschlussprüfungen teilnehmen dürfen. Diese werden räumlich getrennt von den immunisierten oder getesteten Schülerinnen und Schülern durchgeführt.
Des Weiteren wurde in der Schulmail vom 09.09.2021 mitgeteilt, dass die Dokumentation von Sitzplänen wegfallen kann, da eine Kontaktverfolgung nur noch in Ausnahmefällen vorgesehen ist.

In der Schulmail vom 06.10.2021 wird außerdem mitgeteilt, dass die Landesregierung beabsichtigt, die Maskenpflicht im Unterricht auf den Sitzplätzen mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien (2. November 2021) abzuschaffen. Im Außenbereich der Schule besteht bereits heute keine Maskenpflicht mehr. Eine Maskenpflicht besteht dann nur noch im übrigen Schulgebäude insbesondere auf den Verkehrsflächen.

Eine abschließende Information dazu sowie zu einer entsprechend geänderten CoronaBetrVO soll in der ersten Schulwoche nach den Herbstferien kommen.

Ich bitte Sie dies zu beachten und wünsche allen Prüflingen viel Erfolg.

Update 17.06.2021

Durchführung der praktischen Abschlussprüfung Sommer 2021

Praktische Abschlussprüfung 2021 in Dortmund Eving

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Auszubildende,

sehr geehrte Ausbilder*innen,

Nach derzeitigen Stand werden, aufgrund der durch Corona bedingten Regelungen des Bundes und des Landes NRW, trotz sinkender Inzidenzwerte und Lockerungen,  die praktischen Prüfungen weiterhin folgendermaßen stattfinden:

Die praktische Abschlussprüfung startet  am 05.07.2021 und endet am 22.07.2021.

Die Prüflinge werden in kleinen Gruppen zu bestimmten Zeit-Slots eingeladen, um die Sicherheitsabstände zu wahren und Großgruppenbildung zu vermeiden.

Den genauen Zeitpunkt entnehmen Sie bitte Ihrer gesondert zugestellten  Einladung.

Des Weiteren werden die Gruppen verschiedenen Prüfungs-Stationen zugewiesen.

Eine Einweisung dazu erhalten Sie am Prüfungstag vor Ort.

100m Zeitschwimmen , 300m Kleiderschwimmen, 35m Streckentauchen auf Zeit, sowie 50m Wettkampftechnik werden, durch die Schwimmbahnen-Trennung mit Wettkampfleinen bedingt, automatisch mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.

Der Sprung aus 3m Höhe wird mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.

Die Kombi-Übung sowie das 50m Abschleppen werden mit einer Tauchpuppe-Torso (mit Wasser gefüllt) durchgeführt (Kopfschleppgriff oder Achselschleppgriff).

Die Bewertungspunkte zur Demonstration der Technik des Anlandbringens, des Ablegens  und der Befreiungsgriffe werden bei der Kombi-Übung ersatzlos gestrichen.

Bei der Demonstration der Seitenlage tragen beide Beteiligten eine korrekt sitzende Mund-Nasen-Bedeckung und Einmalhandschuhe (Empfehlung der BAGEH vom 07.05.2020)

Bei der HLW wird auf die Beatmung verzichtet, vielmehr wird sie nur angedeutet (Stellungnahme des Deutschen Rates für Wiederbelebung).

Gewertet werden der „Diagnostische Block“, die „Kompression“ und die „Frequenz“ im arithmetischen Mittel.

Sind aber jeweils die Teilergebnisse in den Blöcken “Einstieg”, “Kompressionen” und “Frequenz” ungenügend (< 30%) oder mindestens zwei Teilergebnisse aller Blöcke mangelhaft (30-49%), oder die Summe von 150 Punkten aus den drei Blöcken wurde nicht erreicht, ist die Prüfung nicht bestanden.

Im Fach 3a der Besucherbetreuung und Schwimmunterricht sind alle Themen mit Körperkontakt (wie z.B. Vermitteln der korrekten Technik beim Transportschwimmen) untersagt.

Das Fach 3a wird nur in Kleinstgruppen durchgeführt.

Die Animationseinheiten im Fach 3b werden ebenfalls nur in Kleinstgruppen sowie dem notwendigen Abstand durchgeführt.

Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg!

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Update 03.05.2021

Durchführung von Berufsabschlussprüfungen an Berufskollegs in Bezug auf die Schulmail vom 14.04.2021

Coronaselbsttests bzw. Coronaschnelltests

Die neueste Schulmail vom 14.04.21 hat das Thema „Coronaselbsttests an Schulen – Testpflicht“ aufgenommen.

Aufgrund einer Gesamtbewertung der aktuellen Lage hat die Landesregierung entschieden, dass alle Schulen ab  Montag, den 19. April 2021, wieder zu einem Schulbetrieb im Wechselunterricht zurückkehren können.

Der Gesetzentwurf auf Bundesebene sieht vor, dass auch jenseits einer Inzidenz von 100 bis hin zu einer 200’er Inzidenz ein uneingeschränkter Schulbetrieb zulässig sein soll, allerdings flankiert durch eine Testpflicht an den Schulen. Eine solche Testpflicht gilt in Nordrhein-Westfalen bereits seit dem 12. April 2021 an allen Schulen.

Die  zuständige Stelle informiert über den Sachstand, dass die Prüfungen nur mit einem negativen Corona-Schnelltest (nicht älter als 48 Stunden) angetreten werden können, der an einem zugelassen Testzentrum gemacht wurde und dementsprechend bescheinigt wird(Digital oder Papierform).

Die Schulmail sagt aber in den Punkten 9 + 10:

9. Eine Ausnahme von der Testpflicht gilt für die Tage der schulischen Abschlussprüfungen und Berufsabschlussprüfungen. Auch nicht getestete Schülerinnen und Schüler dürfen wegen der besonderen Bedeutung daran teilnehmen.

Diese Prüfungen werden aber räumlich getrennt von den Prüfungen getesteter Schülerinnen und Schüler durchgeführt.

10. Es ist davon auszugehen, dass es auch bei Berufsabschlussprüfungen der zuständigen Stellen, die in den Berufskollegs stattfinden, nicht getestete Prüfungsteilnehmerinnen und Prüfungsteilnehmer geben kann.

Da diese entsprechend der Vorgaben ihre Prüfung in getrennten Räumen der Berufskollegs ablegen müssen, sind die Schulleitungen gehalten, in Abstimmung mit ihrem Schulträger an den Prüfungstagen der Berufsabschlussprüfungen die räumlichen Kapazitäten durch verstärkte Nutzung von Distanzunterricht bereitzustellen.

Die Entscheidung über die Durchführung von Selbsttests an den Berufskollegs  oder die Vorlage von negativen Test-Ergebnissen von Schnelltest liegt bei dem Schulträger.

Alle Prüflinge sind über die jeweilige Vorgehensweise an den einzelnen Prüfungsstandorten informiert worden.

Aufgrund der momentan immer noch herrschenden Corona-Situation wird die schriftliche Abschlussprüfung nicht zentral stattfinden, sondern am 05+06.05.2021  dezentral an allen Berufskollegs für die jeweilige Bezirksfachklassen:

Regierungsbezirk Arnsberg am  Cuno-Berufskolleg I in Hagen

Regierungsbezirk Detmold am Carl-Severing-Berufskolleg in Bielefeld

Regierungsbezirk Düsseldorf am Franz-Jürgens-Berufskolleg in Düsseldorf

Regierungsbezirk Köln im Berufskolleg Humboldtstr. (Depandance Am Perlengraben) in Köln

und der Regierungsbezirk Münster am Hans-Böckler-Berufskolleg in Marl!

Für die Bereitschaft und die Bereitstellung der Räumlichkeiten sowie der Selbsttests möchten wir den Berufskollegs äußersten Dank aussprechen!!

Wir wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und gutes Gelingen!

………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………….

Update 19.04.2021!!

Meisterprüfungen April 2021 in der Corona-Pandemie

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Teilnehmer an den Meisterprüfungen 2021,

aufgrund der derzeitigen Corona-Situation, und die damit verbundenen steigenden Inzidenzwerte in den Landkreisen und kreisfreien Städten in Nordrhein-Westfalen, muss, um an den bevorstehenden Meisterprüfungen (26.-28.04.2021) im Dienstgebäude der Bezirksregierung Düsseldorf teilnehmen zu können, an den einzelnen Prüfungstagen ein negativerCorona-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorgelegt werden!

Hierbei muss es sich um ein in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenes Testverfahren handeln:

Molekularbiologischen Tests („PCR-Test“) oder PoC-Antigen-Tests im Sinne des § 1 Absatz 1 Satz 3 der CoronavirusTestverordnung („Coronaschnelltest“).

Das negative Ergebnis muss von einer der in der Corona-Test-und-Quarantäneverordnung vorgesehenen Teststelle schriftlich oder digital bestätigt werden!

Ich bitte Sie dieses zu beachten!

Hier finden Sie bitte einen link der Sonderseiten der Stadt Düsseldorf bzgl. Corona-Test-Zentren im Stadtgebiet der Stadt Düsseldorf:

https://corona.duesseldorf.de/schnelltest

Des Weiteren einige Beispiel-Links von Schnelltestzentren im Stadtgebiet der Stadt Düsseldorf, die auch am Wochenendegeöffnet haben:

https://www.covid-testzentrum.de/duesseldorf

https://schnelltest-c19.de/#duesseldorf

https://www.coronatest-pempelfort.de/

https://corona-walk-in.de/

https://coronatest-nrw3.ticket.io/37phgwpp/?onlyTag=kostenlos

Alle Prüfungen werden unter Berücksichtigung der Vorgaben des Ministeriums für Bildung NRW und des MAGS NRW unter Einhaltung aller Vorgaben die dem Infektionsschutz dienen stattfinden.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.

Mit sportlichen Grüßen

Michael Ullmann
( Ausbildungsberater )

……………………………………………………………………………………………………………………………………………………

Update 01.04.2021!!

Durchführung der praktischen Schwimmsportprüfung 2021, Meister für Bäderbetriebe in Dortmund-Scharnhorst

Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach derzeitigen Stand wird, aufgrund der durch Corona bedingten Regelungen des Bundes und des Landes NRW, die Prüfung folgendermaßen stattfinden:

Die praktische Schwimmsport- und Rettungsschwimmprüfung  findet am 06.04.2021 statt.

Die Prüflinge werden in kleinen Gruppen zu bestimmten Zeit-Slots eingeladen, um die Sicherheitsabstände zu wahren und Großgruppenbildung zu vermeiden.

Den genauen Zeitpunkt entnehmen die Teilnehmer bitte Ihrer gesondert zugestellten  Einladung.

Des Weiteren werden die Gruppen verschiedenen Prüfungs-Stationen zugewiesen.

Eine Einweisung dazu erhalten Sie am Prüfungstag vor Ort.

100m Stilschwimmen und Bewertung des 100m Stilschwimmens

Durch die Schwimmbahnen-Trennung mit Wettkampfleinen bedingt, werden diese automatisch mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.

Kombinations- und Konditionsübung

100m Kleiderschwimmen, danach  50m Abschleppen mit einem Tauchpuppen-Torso (mit Wasser gefüllt) im Kopfschleppgriff oder Achselschleppgriff.

Die Bewertungspunkte zur Demonstration der Technik des Anlandbringens und des Ablegens werden  ersatzlos gestrichen.

Praxisnahe Übung

25m Antauchen, Bergen einer Tauchpuppe, danach 20m Abschleppen mit einem Tauchpuppen-Torso im Kopfschleppgriff oder Achselschleppgriff.

Die Bewertungspunkte zur Demonstration der Technik des Anlandbringens, des Ablegens  und der Befreiungsgriffe werden  ersatzlos gestrichen.

Bei der Demonstration der Seitenlage tragen beide Beteiligten eine korrekt sitzende Mund-Nasen-Bedeckung und Einmalhandschuhe (Empfehlung der BAGEH vom 07.05.2020)

5 Minuten Herz-Lungen-Wiederbelebung

Bei der HLW wird auf die Beatmung verzichtet, vielmehr wird sie nur angedeutet (Stellungnahme des Deutschen Rates für Wiederbelebung).

Gewertet werden der „Diagnostische Block“, die „Kompression“ und die „Frequenz“ im arithmetischen Mittel, wobei jede Teilbewertung mind. ausreichend sein muss.

Durchführung der Betriebstechnischen Situationsaufgabe 2021, Meister für Bäderbetriebe, in Witten

Die Prüfung der Betriebstechnische Situationsaufgabe wird vom 07. – 08.04.2021 im Hallenbad Annen in Wittenstattfinden.

Die Prüflinge werden in kleinen Gruppen zu bestimmten Zeit-Slots eingeladen, um die Sicherheitsabstände zu wahren und Großgruppenbildung zu vermeiden.

Alle Prüfungen werden unter Berücksichtigung der Vorgaben des Ministeriums für Bildung NRW und des MAGS NRW unter Einhaltung aller Vorgaben die dem Infektionsschutz dienen stattfinden.

Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg.

……………………………………………………………………………………………………………………………………………..

Update 11.01.2021!!

Durchführung der schriftlichen Zwischenprüfung 2021 sowie der praktischen Zwischenprüfung 2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Auszubildende,

sehr geehrte Ausbilder*innen,

Schriftliche Prüfung

Aufgrund der momentan immer noch herrschenden Corona-Situation wird die schriftliche Zwischenprüfung nicht zentral stattfinden, sondern am 10.02.2021  dezentral an allen Berufskollegs für die jeweilige Bezirksfachklasse:

Regierungsbezirk Arnsberg am  Cuno-Berufskolleg I in Hagen

Regierungsbezirk Detmold am Carl-Severing-Berufskolleg in Bielefeld

Regierungsbezirk Düsseldorf am Franz-Jürgens-Berufskolleg in Düsseldorf

Regierungsbezirk Köln im Berufskolleg Humboldtstr. (Depandance Am Perlengraben) in Köln

und der Regierungsbezirk Münster am Hans-Böckler-Berufskolleg in Marl!

Für die Bereitschaft und die Bereitstellung der Räumlichkeiten möchten wir den Berufskollegs äußersten Dank aussprechen!

Praktische Zwischenprüfung 2020/2021 in Mülheim/Ruhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

sehr geehrte Auszubildende,

sehr geehrte Ausbilder*innen,

Nach derzeitigen Stand wird aufgrund der durch Corona bedingten Regelungen des Bundes und des Landes NRW, nach Rücksprache mit den verantwortlichen Behörden vor Ort, die Prüfung folgendermaßen stattfinden:

Die praktische Zwischenprüfung startet  am 08.03.2021 und endet am 12.03.2021.

Die Prüflinge werden in kleinen Gruppen zu bestimmten Zeit-Slots eingeladen, um die Sicherheitsabstände zu wahren und Großgruppenbildung zu vermeiden.

Den genauen Zeitpunkt entnehmen Sie bitte Ihrer gesondert zugestellten  Einladung.

Des Weiteren werden die Gruppen verschiedenen Prüfungs-Stationen zugewiesen.

Eine Einweisung dazu erhalten Sie am Prüfungstag vor Ort.

-100m Zeitschwimmen , 400m Schwimmen sowie das 30m Streckentauchen auf Zeit werden, durch die Schwimmbahnen-Trennung mit Wettkampfleinen bedingt, automatisch mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.

-Der Sprung aus 3m Höhe wird mit dem nötigen Sicherheitsabstand durchgeführt.

-Die Prüfungsleistung 50m Transportschwimmen wird ersatzlos gestrichen.

-Bei der HLW wird auf die Beatmung verzichtet, vielmehr wird sie nur angedeutet (Stellungnahme des Deutschen Rates für Wiederbelebung).

Gewertet werden der „Diagnostische Block“, die „Kompression“ und die „Frequenz“ im arithmetischen Mittel.

Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg!